10km Lauf in Wolfskehlen

Mathias Bauer beim 10 km Lauf in Wolfskehlen
Beim Zieleinlauf

Während der Anfahrt nach Wolfskehlen schüttete es in Strömen. Da schien sich der Start richtig zu lohnen… Bisher nahm ich in diesem Jahr aber noch an keinem einzigen Lauf teil. Das musste sich ganz dringend ändern. Zu Not auch im strömenden Regen.

Pünktlich zum Start hörte es dann auf zu regnen. Es waren zwei flache Runden rund um das Stadion zu laufen. Ab und an war es ziemlich windig. Im großen Ganzen war es aber eine super Rundstrecke, um eine gute Zeit laufen zu können.

Da ich keinen Anhaltspunkt hatte, welche Zeit ich im Moment laufen kann, wollte ich Km-Zeiten um die 5 Min. laufen. Das konnte ich die ersten drei Km auch gut durchhalten. Danach waren die Zeiten immer 3-4 Sek. darüber. Im Endeffekt reichte es nicht ganz, um knapp unter 50 Min. bleiben zu können. Es wurde eine Endzeit von 50:09 Min. Gleich nach dem Zieleinlauf fing es auch wieder an zu regnen. Wenigstens das Timing hat gepasst.

Fazit

Der Lauf ist absolut zu empfehlen. Eine schöne flache Rundstrecke auf asphaltierter Straße ist zweimal zu laufen.

Persönlich ist meine Grundlagenausdauer ausbaufähig. Noch wichtiger ist aber im Moment mein Muskelaufbau. Immer öfter drehten irgendwelche Wehwehchen wie Rücken- oder Wadenschmerzen auf.

Facebook Kommentare:

Deine Meinung

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.