Monat: September 2013

Er läuft, schwimmt, radelt - und bloggt: der Groß-Zimmener Triathlet Mathias Bauer
Er läuft, schwimmt, radelt – und bloggt: der Groß-Zimmener Triathlet Mathias Bauer

Er läuft, schwimmt, radelt – und schreibt darüber.

Schreibt? „Bloggt“ wäre mit Blick auf die Veröffentlichungen des Triathleten Mathias Bauer präziser – abgeleitet von „bloggen“ und „Weblog“(Kurzform „Blog“), einer Art Online-Tagebuch, das stets den neuesten Eintrag ganz oben anzeigt.

Der 31-Jährige aus Groß-Zimmern ist selbstständiger Informatiker und sorgt mit Triathlon und auch Tischtennis für den körperlichen Ausgleich vom vielen Sitzen. Teils kehrt er in seiner Freizeit aber freiwillig an den Computer zurück, eben um zu bloggen: Über sich und seinen Sport. Unter dem Titel „fitness for work“. Sehr detailliert und anregend präsentiert er unter der Adresse www.mathiasbauer.de, was ihn am Sport reizt und fasziniert – und wie sich die sportliche Betätigung auch als verheirateter zweifacher Familienvater mit seinem zeitintensivem Job aufrechterhalten lässt.

Trainingsberichte

Ich interessiere mich nicht nur für Laufen, Triathlon und Tischtennis, sondern, wie man unschwer erkennen kann, auch für das Internet und Social Media.

Auf dieser Seite http://www.urlaub-ferien-reisen.com bin ich auf die Aktion „Familienurlaub zu gewinnen“ gestoßen, die ich in dieser Form noch nicht gesehen habe.

Normalerweise werden Gutscheine oder andere Sachen verlost. Auf diesem Blog kann man sich jedoch einen Familienurlaub auf der Rossalm in Südtirol im Wert von über 1300 € „erarbeiten“.

Screenshot: urlaub-ferien-reisen.com
Screenshot: urlaub-ferien-reisen.com

Tipps & Erfahrungen

Urkunde: Rodgau Triathlon 2013
Urkunde: Rodgau Triathlon 2013

Vorletztes Wochenende war es seit über 10 Jahren mal wieder so weit. Ich startete bei einem Triathlon über die olympische Distanz (1,4 km Schwimmen/40 km Radfahren / 10 km Laufen).

Diesmal bereitete ich mich organisatorisch etwas besser vor als für den Römerman in Dieburg vor knapp 2 Monaten. Mein Tretlager und den Freilauf lies ich beim örtlichen Fahrradladen reparieren und die Batterie in meiner Triathlon-Uhr vom örtlichen Fachhandel endlich austauschen. Sogar die Startunterlagen holte ich bereits einen Tag vorher ab…

Trotzdem liefen wieder einmal einige Dinge während des Wettkampfes schief. 🙁

Wettkämpfe