Wer dem Körper Gutes tun möchte, der sollte auch im Urlaub aktiv sein. So nützt es nichts, wenn man 14 Tage am Strand liegt und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lässt. Viel eher ist es sinnvoll, aktiven Urlaub zu genießen und sich so vom Alltag und Beruf zu erholen.

Sauna im Wellnesshotel Almesberger

Diesen Ansatz können mittlerweile mehrere Studien bestätigen. Durch aktiv gestalteten Urlaub ist man mehrere Wochen stressresistenter als nach einem Urlaub, in dem man bloß gefaulenzt hat. Dies geht aus der Anzahl der Stresshormone hervor. Aber auch das Immunsystem als Ganzes wird dabei gestärkt und ist widerstandsfähiger gegen Bakterien und Viren im Alltag. Zudem trägt das Aktiv-Sein während eines Wellness Wochenendes dazu bei, dass der Kreislauf in Schwung kommt: Dies ist leicht nachvollziehbar: Durch die Bewegung in den Bergen kommt dieser auf höhere Touren. Gleichzeitig wird hier der Körper mit weniger Feinstaub und Ozon belastet, eine höhere Sauerstoffsättigung erzielt und die Regeneration nach der physischen Belastung angeregt. Nach einem derartigen Wochenende mit Wellness in den Bergen ist die Konzentrationsfähigkeit gestärkt und der Stoffwechsel wird zusätzlich angeregt. Weiterlesen Aktivurlaub vs. Faulenzen