Meine Motivation

Ein Blick auf die Waage
Ein Blick auf die Waage ...

Während meines Informatik-Studiums ab dem Jahr 2006 spielte ich „nur“ noch 1-2 in der Woche Tischtennis – 1x Training und 1x ein Verbandsspiel. Dass das zu wenig war, erkannte ich erst letztes Jahr bzw. ich wusste es schon vorher, hatte aber einfach viel zu viel für das Studium zu tun.

Vor dem Studium wog ich ca. 70 kg bei einer Größe von 1,82 m. Letztes Jahr waren es sage und schreibe 12 kg mehr! Zum einen fing ich an zu merken, dass man mit einer guten körperlichen Ausdauer viel belastbarer, ausdauernder und stressresistenter ist. Zum anderen brauchte ich für Tischtennis auf einmal wieder eine bessere Physis, da meine Nerven mich regelmäßig im entscheidenden Satz im Stich gelassen haben.

Also entschloss ich mich Ende 2010 wieder 1-2 mal in der Woche zu laufen. Aber schon bald merkte ich, dass ich ohne ein Ziel es nicht lange durchhalten würde. Da kam mir der Gedanke „Mensch du bist doch schon einmal einen Marathon gelaufen“. Das ist jetzt schon fast 10 Jahre her (mein Gott, ich bin alt geworden – 30 Jahre sind es schon). Im Oktober 2003 bin ich den Frankfurter Marathon in knapp unter 4 Stunden gelaufen. Ob ich das nochmal schaffen könnte? Zumindest überlegte ich nicht lange und setzte mir ein neues Ziel…

Bis Anfang Oktober lief alles so wie ich es geplant hatte. Dann wurden die Rückenschmerzen immer stärker…

Somit war jedoch ein Anfang geschaffen und ich konnte mein Gewicht um 4 kg auf 78 kg reduzieren. Mittlerweile haben wir das Jahr 2012 und es wird Zeit einen neuen Anlauf zu wagen!

In diesem Blog möchte ich meinen Weg zum Darmstädter Marathon am 2.9.2012 beschreiben. Aber „nur“ einen Marathon zu laufen wäre ja viel zu einfach… Ich möchte auch beim Tischtennis-Odenwaldturnier im Mai und eine Woche vor dem Marathon bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften teilnehmen. D.h. mein Trainingsplan muss dementsprechend geplant werden.

Ich hoffe, ich kann Euch mit diesem Blog einen Einblick in meinen (Trainings-)Alltag geben und bekomme hoffentlich viel Unterstützung und wertvolle Tipps von Euch!

Facebook Kommentare:

Deine Meinung

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.