Offenbacher TT-Stadtmeisterschaften

Tischtennis
Tischtennis

Jedes Jahr an Ostern finden die Offenbacher Tischtennis Stadtmeisterschaften statt. Wie auch letztes Jahr nahm ich auch dieses Mal wieder teil. Im Vergleich war die Organisation letztes Jahr jedoch wesentlich besser. Beide Male durfte ich die Vorrunde in einer 3er Gruppe überstehen. Und jedes Mal  hatte ich nach der Gruppenphase ein Freilos, gewann dann noch ein Spiel und schied anschließend  aus. Somit hatte ich in beiden Jahren 4 Einzelspiele. Zusätzlich spielte ich jeweils noch ein Doppel im KO-System.

Schon im letzten Jahr waren die Wartezeiten ziemlich lang. Insgesamt war ich ungefähr 4 Std. in der Halle. Nur dieses Mal waren die Wartezeiten viel zu lang. Fast pünktlich um 16.30 Uhr durfte die Klasse „Herren D“ anfangen zu spielen. Aber ich war erst um 23.30 Uhr mit meinem letzten Einzel fertig. Das waren für 5 Spiele sage und schreibe 7 Stunden! Das war eine wahre Organisationsleistung. Schade, dass an Ostern nur dieses Turnier in meinem Umfeld ausgerichtet wird. Schon der Anfahrtsweg nach Offenbach ist für mich mit fast einer halben Stunde grenzwertig. Und bis die Ergebnisse dann endlich online in mytischtennis.de auftauchen, vergehen nochmal 3-4 Wochen. Da lernt man einen Thomas Diehl und seine eingesetzte Software erst richtig schätzen. Bei Ihm hat ein Turnier für mich mit mehr als 4 Spielen noch nie länger als 2-3 Stunden gedauert. Außerdem schafft er es fast live die Ergebnisse online zu stellen. Schade, dass die Verbände und Turnierleitungen sich hier nicht besser absprechen können. Bei Laufveranstaltungen klappt das ja auch 😉

Fazit:

Die Turnierorganisation hat noch Verbesserungsspielraum. Trotzdem konnte ich für die Hessenmeisterschaften nächste Woche wieder Turnierluft schnuppern und bin auf jeden Fall motivierter als vorher. Mal sehen wie es nächste Woche aussieht.

Facebook Kommentare:

Deine Meinung

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.