Mathias Bauer beim 10 km Lauf in Wolfskehlen
Beim Zieleinlauf

Während der Anfahrt nach Wolfskehlen schüttete es in Strömen. Da schien sich der Start richtig zu lohnen… Bisher nahm ich in diesem Jahr aber noch an keinem einzigen Lauf teil. Das musste sich ganz dringend ändern. Zu Not auch im strömenden Regen.

Pünktlich zum Start hörte es dann auf zu regnen. Es waren zwei flache Runden rund um das Stadion zu laufen. Ab und an war es ziemlich windig. Im großen Ganzen war es aber eine super Rundstrecke, um eine gute Zeit laufen zu können.

Weiterlesen 10km Lauf in Wolfskehlen

Bereits im April fanden die Hessenmeisterschaften im Tischtennis in Gräfenhausen/Braunshardt statt. Zum ersten Mal überhaupt konnte ich mich zuvor bei den Bezirksmeisterschaften dafür qualifizieren.
Das Turnier selbst wurde schon etwas professioneller organisiert. Schon im Vorfeld wurden die Auslosungen und Setzungen durchgeführt, sodass nach einem genauen Zeitplan gespielt werden konnte.
Im Doppel schied ich leider gleich im ersten Spiel mit meinem Doppelpartner Markus Hilbert aus. Da war die Nervosität noch etwas zu groß.

Weiterlesen TT-Hessenmeisterschaften

Tischtennis
Tischtennis

Jedes Jahr an Ostern finden die Offenbacher Tischtennis Stadtmeisterschaften statt. Wie auch letztes Jahr nahm ich auch dieses Mal wieder teil. Im Vergleich war die Organisation letztes Jahr jedoch wesentlich besser. Beide Male durfte ich die Vorrunde in einer 3er Gruppe überstehen. Und jedes Mal  hatte ich nach der Gruppenphase ein Freilos, gewann dann noch ein Spiel und schied anschließend  aus. Somit hatte ich in beiden Jahren 4 Einzelspiele. Zusätzlich spielte ich jeweils noch ein Doppel im KO-System.

Weiterlesen Offenbacher TT-Stadtmeisterschaften

Bereits vor über 16 Jahren nahm ich schon einmal an diesem Trainingslauf teil. Damals noch wesentlich unorganisierter und von Groß-Zimmern nach Frankfurt. Heute werden die Läufer per Bus an verschiedene Stationen gebracht und von dort aus wird zurück nach Groß-Zimmern gelaufen. Wie ein Läufer schon sagte: „Das ist fast wie bei der Bundeswehr. Man wird irgendwo ausgesetzt und muss dann den Weg zurück finden.“ Ein Bericht auf dem TV Triathlonblog findet sich hier. Dort sind auch einige Bilder eingestellt.

Weiterlesen Lauf nach Frankfurt

Tischtennis-Zählgerät
Tischtennis-Zählgerät

Martin Feigenwinter hat in seinem Artikel zur Blogparade mit dem Thema „Mein sportliches Highlight 2015“ aufgerufen. Das letzte Jahr lief zwar durch die vielen Verletzungen für mich nicht so rund, aber ein Tischtennissieg ist mir besonders in Erinnerung geblieben. Davon konnte ich noch eine ganze Weile mental profitieren.

Weiterlesen Blogparade: Mein sportliches Highlight 2015

Sportlich gesehen war das Jahr 2015 nur zum Teil ein Erfolg für mich. Durch einen Muskelfaserriss, den ich mir schon Ende 2014 in der Wade bei einem zu motivierten Lauf…

Weiterlesen Rückblick auf 2015

Urkunde - Jügesheimer Winterlaufserie
Urkunde – Jügesheimer Winterlaufserie

Der Jügesheimer 10-km Lauf der Winterlaufserie im November ist zwar schon ein wenig her. Trotzdem möchte gerne den Wettkampf noch hier dokumentieren.

Nachdem ich in meinem Kopf den dicken Fußzeh (Arthrose) verarbeitet hatte, wollte ich mich mal wieder einem Lauf stellen. Also startete ich eine Google-Suche und fand die Jügesheimer Winterlaufserie bei mir um die Ecke. Und gleich vier Termine! Damit sollte ich doch gut durch den Winter kommen. Soweit mein Plan.

Dass dann alles anders gekommen ist, passt mal wieder zum ganzen Jahr 2014…

Weiterlesen Jügesheimer Winterlaufserie – 1. Termin im November 2014

Jetzt sind schon tatsächlich 11 Jahre vergangen… 2002 bin ich zum letzten Mal in Frankfurt einen Marathon gelaufen. Damals kam ich knapp unter 4 Std. in 3:59:49 Std. ins Ziel.

Diesmal wollte unbedingt die Familie mit. Deshalb schauten wir uns samstags schon einmal die Umgebung an, holten die Startunterlagen ab und bummelten ein wenig über die Messe. Außerdem fand die Nudelparty statt. Mit der Startnummer bekam man eine Portion Nudeln und 4 Freigetränke (2 x 0,75 l und 2 x 0,5 l). Diese Gutscheine konnten nur samstags eingelöst werden. Und es kam noch besser! Nur zusammen mit 2 weiteren Getränkegutscheinen gab es noch ein Nudelgericht. Die Nudeln machten uns nicht satt. Aber nach den Getränken ging wirklich nichts mehr rein… Dank sei den Sponsoren Roßbacher und Bizzl 😉 Und vor allem haben wir uns auf die Heimfahrt gefreut 😉

Alle Marathonläufernamen auf einer Wand
Alle Marathonläufernamen auf einer Wand
BMW-Rennbahn auf der Messe
BMW-Rennbahn auf der Messe

BMW-Rennbahn: für Klein und Groß
BMW-Rennbahn: für Klein und Groß

Weiterlesen BMW-Frankfurt-Marathon – 2 ereignisreiche Tage – Better your Best verfehlt

Herbstlauf Weinheim
© tsgla.de

Ich bin wieder 20 Jahre alt, zumindest gefühlt und jetzt auch wieder sportlich! 😉 Der Weinheimer Halbmarathon lief fast perfekt nach meinem Geschmack. Vorigen Sonntag war es nicht zu kalt und nicht zu warm. Lediglich der starke Gegenwind auf der zweiten Hälfte einer Runde hat mich stark an mein Limit gebracht.

Eine Woche zuvor schlug mir nach einem Tischtennis-Verbandsspiel ein Mannschaftskollege, Herbert Schick, eine Wette vor. Wenn ich meine Bestzeit von vor über 10 Jahren, die bei 1:48 Min. lag, um 1:30 Min. unterbiete, dann gibt es einen Kasten. Insgeheim spielte ich mit dem Gedanken den HM zwischen 1:40 Std. und 1:45 Std. zu laufen. Also ließ ich mich auf die Wette ein. Auch wenn ich nicht sonderlich viel in letzter Zeit trainierte…

Weiterlesen Weinheimer Halbmarathon – Wette gewonnen – neue PB

Er läuft, schwimmt, radelt - und bloggt: der Groß-Zimmener Triathlet Mathias Bauer
Er läuft, schwimmt, radelt – und bloggt: der Groß-Zimmener Triathlet Mathias Bauer

Er läuft, schwimmt, radelt – und schreibt darüber.

Schreibt? „Bloggt“ wäre mit Blick auf die Veröffentlichungen des Triathleten Mathias Bauer präziser – abgeleitet von „bloggen“ und „Weblog“(Kurzform „Blog“), einer Art Online-Tagebuch, das stets den neuesten Eintrag ganz oben anzeigt.

Der 31-Jährige aus Groß-Zimmern ist selbstständiger Informatiker und sorgt mit Triathlon und auch Tischtennis für den körperlichen Ausgleich vom vielen Sitzen. Teils kehrt er in seiner Freizeit aber freiwillig an den Computer zurück, eben um zu bloggen: Über sich und seinen Sport. Unter dem Titel „fitness for work“. Sehr detailliert und anregend präsentiert er unter der Adresse www.mathiasbauer.de, was ihn am Sport reizt und fasziniert – und wie sich die sportliche Betätigung auch als verheirateter zweifacher Familienvater mit seinem zeitintensivem Job aufrechterhalten lässt.

Weiterlesen Die Lokalpresse berichtet: „Ein Triathlet haut in die Tasten“