Laufschuhe24.com
Laufschuhe24.com

Nicht nur für Anfänger, auch für erfahrene Läufer kann es schwierig sein, aus der großen Anzahl der verschiedenen Laufschuhtypen den richtigen Joggingschuh für sich zu finden. Professionelle Hilfe durch Sportmediziner, Orthopäden oder Verkäufer sollte man dabei durchaus in Anspruch nehmen. Eine Laufanalyse kann dabei helfen, Probleme zu erkennen und den richtigen Schuh zu finden. Die wichtigsten Faktoren, die man bei der Auswahl beachten sollte, sind bei www.laufschuhe24.com ausführlich beschrieben.

Schuhgröße und Körpergewicht
Da die Füße beim Laufen größer werden, sollte man die Laufschuhe immer etwas größer kaufen. Anprobieren deshalb am besten am späten Nachmittag oder nach dem Lauftraining. Bei hohem Körpergewicht sollten die Schuhe eine stärkere Dämpfung haben, um Füße und Gelenke möglichst zu entlasten.

Weiterlesen Die richtigen Laufschuhe finden

Der Sportmentalblog
Der Sportmentalblog

Beim Laufen, Schwimmen oder Radfahren brauche ich für mich persönlich keine mentale Stärke. Da läuft es bei mir. Aber beim Tischtennis durchlebe ich immer wieder Höhen und Tiefen. Selten kann ich konstant meine Leistung abrufen. Deshalb bin ich in letzter Zeit auf der Suche, wie ich das Problem abstellen kann.

Weiterlesen Mentaltraining: Vorstellung des Sportmentalblogs

Nervenschmerz-Ratgeber.de
Nervenschmerz-Ratgeber.de

Sportler quälen sich nicht selten, um ehrgeizige Ziele zu erreichen. Häufig nehmen sie dafür auch Überlastungen und Schmerzen in Kauf. Allerdings kann das Ignorieren von Beschwerden während des Trainings oder nach dem Sport zu chronischen Problemen führen. Deshalb sollten sportlich Aktive die typischen Schmerzarten kennen, die beim Sport auftreten können – und richtig darauf reagieren.

 

1. Bauchschmerzen beim Sport 

Bauchschmerzen oder auch Übelkeit während des Sports können verschiedene Ursachen haben. So ist es möglich, dass die letzte Mahlzeit im wahrsten Sinne des Wortes schwer im Magen liegt, beim angestrengten Training durch Schnappatmung viel Luft geschluckt wurde oder bei intensivem Ausdauertraining die empfindlichen Schleimhäute in Magen und Darm zu stark aneinander gerieben haben. Deshalb gilt es, besonders auf die Ernährung vor dem Sport, die gezielte Atmung während besonders anstrengender Passagen und eine nicht zu hohe Trainingsintensität zu achten.

2. Zerrungen und Muskelschmerzen

Muskelschmerzen und Zerrungen sind immer ein Anzeichen von Überlastung. Oftmals treten sie ganz plötzlich während des Trainings auf, vor allem bei schnellen, ruckartigen Bewegungen. In diesem Falle sollte der Sport sofort beendet, die betroffene Stelle gekühlt und mit Hilfe entzündungshemmender Medikamente entgegengewirkt werden. Vermeiden lassen sich derartige Verletzungen durch umfassendes Aufwärmen und Dehnen vor dem Training sowie gezielte Kräftigungsübungen für einzelne Muskelpartien.

3. Kopfschmerzen nach dem Sport 

Wer nach dem Sport unter Kopfschmerzen an Stirn, Schläfen und Hinterkopf leidet, sollte einen Arzt konsultieren. Denn die migräne-ähnlichen Beschwerden können nicht nur Erschöpfungssignale sein, sondern auch neurologische Ursachen haben – wie beispielsweise ein Aneurysma im Gehirn.

Weiterlesen Schmerzen nach dem Sport – Was kann das bedeuten?

Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden
Dr. Feil: Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden

Erst einmal Danke für die vielen Tipps und Anregungen. Es scheint neben der klassischen Schulmedizin tatsächlich Methoden zu geben, die Gelenk- und Arthroseschmerzen lindern. Dank dem Tipp von Thomas Dahmen habe ich mir über die Webseite allsani.com das Buch „Die Dr. Feil Strategie – Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden“ gekauft. Die Tipps darin überschneiden sich mit den Erfahrungen, die ich geschildert bekommen habe.

Ab sofort werde ich folgende Mittelchen in meinen Alltag einbauen:

Grüner Tee

Grüntee wirkt entzündungshemmend. Außerdem soll es gut für das Immunsystem sein. Am besten sollte man 3-4 Tassen pro Tag trinken. Laut Dr. Feil liegt die ideale Aufgusstemperatur bei 70° C. D.h. nach ca. 13-14 Min. Abkühlzeit sollte die Temperatur erreicht sein. Somit bleiben die Wirkstoffe erhalten und werden nicht abgebaut. Außerdem sollte der Grüntee 10 Min. ziehen.

Schwarzer Tee

Zur Anregung des Stoffwechsels sollte man täglich ca. 4 Tassen Kaffee trinken. Da ich aber kein Kaffeetrinker bin und mir dieser nicht schmeckt, werde ich 4 Tassen schwarzen Tee in meinen Alltag einbauen.

Fischölkapseln

Der Idealfall wäre laut Dr. Feil 3x in der Woche Fisch zu essen. Die darin enthaltenen Omega-3-Fettsäuren wirken extrem entzündungshemmend. Da ich nur sehr ungerne Fisch esse, gibt es für mich eine Alternative, die Fischölkapsel.

Zink u. Magnesium

Zur Umwandlung der Omega-3-Fettsäuren wird u.a. Zink und Magnesium benötigt. D.h. ein Mangel kann durch Lebensmittel wie Sonnenblumenkerne, Kakao, etc. entgegen gewirkt werden. Nahrungsergänzungsmittel sind nicht unbedingt erforderlich. Ich werde mir jedoch zusätzlich noch Zink-Kapseln besorgen.

Glucosaminsulfat

Glucosaminsulfat regt den Knorpelstoffwechsel an. Glucosamin ist bspw. in Muttermilch und Krabbenschalen enthalten. Auch hier werde ich mir ein Präparat zulegen.

Vitamin D

Vitamin D wirkt entzündungsabbauend. Laut Dr. Feil sollte man den körpereigenen Vitamin-D-Wert 2x im Jahr von einem Arzt überprüfen lassen. In Fisch ist Vitamin D enthalten und durch Sonnenstrahlen wird welches gebildet. D.h. für mich, ich bräuchte mehr frische Luft und wahrscheinlich auch Kapseln. Weiterlesen Möglichkeiten zur Bekämpfung von Arthrose und Gelenkschmerzen

Gute Arbeit meiner neuen Hausarztpraxis

Nachdem ich mit meiner bisherigen Hausarztpraxis nicht mehr zufrieden war, fühle ich mich in der Praxis Dr. Lammersdorf / Dr. Heck in Groß-Umstadt wirklich gut aufgehoben. Dort werden noch die notwendigen Untersuchungen durchgeführt, um Diagnosen erstellen zu können. Das ist als Kassenpatient leider nicht mehr selbstverständlich. Der einzige Nachteil ist, dass ich jetzt mit dem Auto ca. 10 km dorthin fahren muss. Aber das nehme ich gerne in Kauf. 😉

Diagnose niederschmetternd: Athrose im Fußzehgelenk

Trotzdem war die Diagnose für mich niederschmetternd. Als 32-Jähriger soll ich Arthrose haben! Dabei sah für mich alles nach einem ungeschickten Sportunfall aus…

Ursache: ungeschicktes Hängenbleiben am Tischtennistisch

Vor ca. 2 Jahren trat ich bei einem Vorhandtopspin im Tischtennis mit voller Wucht gegen das Tischbein. Damals dachte ich meine Fußzehe wäre gebrochen. Dabei weiß ich heute noch genau, dass ich gegen einen guten Spieler schon 2:0 in Sätzen in Führung lag und insgesamt meine Form stark ansteigend war. Leider war das der Anfang von meinem persönlichen Abstieg im Tischtennis… Zwar hatte der damalige Orthopäde beim Röntgen nichts feststellen können, jedoch habe ich seitdem eine dicke Fußzehe und Schmerzen beim Sport.

Anti-Rheumatikum Diclofenac hilft

Antirheumatikum
Antirheumatikum

Die Gewissheit, dass es wirklich Arthrose ist, brachten die Anti-Rheumatikum-Tabletten Diclofenac. Da diese wirkten und die Entzündung und Schmerzen stark zurückgingen, gab es nur die eine Erkenntnis, es ist Arthrose!!!!

Chirurg rät zur Entfernung des Gelenks

Der Chirurg der Emma-Klinik in Neu-Isenburg nahm sich wirklich viel Zeit, um mir zu erklären, dass es im Grunde nur zwei Möglichkeiten gibt. Entweder ich lasse mir ein künstliches Gelenk einsetzen oder das Gelenk herausnehmen. Dabei werden die zwei Fußzehenknochen miteinander verbunden und das Gelenk ist dann steif. Das wäre heute überhaupt kein Problem mehr. Er hat versucht, mir das schmackhaft zu machen, indem er mir die erfolgreich durchgeführte Operation bei Andreas Herzog, damals noch aktiver Fußballer bei Werder Bremen, schilderte. Er konnte danach weiter Fußball spielen. Und der prozentuale Anteil von nichtgeglückten Eingriffen ist sehr gering. Nur kann ich mir davon nichts kaufen… Wenn ausgerechnet bei mir die Knochen nicht verwachsen, was dann? Und überhaupt kann ich mir nicht vorstellen, nicht mehr richtig abrollen zu können. Das kommt für mich einer nicht unerheblichen Behinderung gleich!

Weitere Arzttermine erst Monate später

Auf jeden Fall möchte ich mir dazu noch eine zweite und dritte Meinung einholen. Evtl. auch von nicht Chirurgen. Auch wenn immer behauptet wird, dass es nicht stimmt: Chirurgen operieren gerne! Ich glaube daran. Nur blöd, dass ich nicht privat sondern gesetzlich krankenversichert bin. Darum habe ich erst Ende Juni einen weiteren Termin bei einem empfohlenen Orthopäden in Heidelberg bekommen. Da sieht man mal wieder, dass unser Gesundheitssystem eine 2-Klassengesellschaft ist. Trotzdem bin ich gespannt, was dabei raus kommt. Nur was wird aus der Saison 2014? Kann ich noch planen? Soll/darf ich mit Schmerzen und Schmerzmittel weiter trainieren? Weiterlesen Diagnose: Arthrose Hilfe!

Eine Hand lässt eine Tablette in ein Wasserglas
Roger und Renate Rössing, Eine Hand lässt eine Tablette in ein Wasserglas, Deutsche Fotothek‎ [CC-BY-SA-3.0-de], via Wikimedia Commons
Die regelmäßige Zufuhr von Nahrungsergänzungsmitteln ist bei aktiven Sportlern sehr beliebt. Ohne zusätzliche Präparate scheint beim Training, wichtigen Spielen oder Wettkämpfen gar nichts zu gehen. „Der Körper eines Sportlers braucht Mineral- und Nährstoffe in bestimmten Mengen – wie Magnesium, Calcium, Phosphat und Natrium. Calcium zum Beispiel sollte sogar in doppelt hoher Menge vorliegen, wie Magnesium. Durch die richtige, ausgewogene Ernährung werden dem Körper in der Regel aber alle notwendigen Stoffe in ausreichendem Maße zugeführt“, berät Gesundheitswissenschaftlerin Isabell Goyn, die als Spezialistin das Portal magnesium-ratgeber.de betreut.

Hinweise auf Magnesiummangel?
Häufig sind die gefürchteten Wadenkrämpfe ein Grund für Sportler, regelmäßig Magnesium als Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen. Zwar stärkt und entspannt Magnesium allgemein die Muskeln und tut in Stresszeiten gut – und insbesondere Wadenkrämpfe können durchaus auf einen Mangel an dem Mineralstoff hindeuten – , jedoch benötigt nicht jeder, der Sport treibt, automatisch auch Magnesium aus Nahrungsergänzungsmitteln. Wadenkrämpfe können genauso auf eine Überanstrengung der Muskeln, Flüssigkeitsverlust oder einen Mangel an Kalzium hindeuten. Ein Gespräch mit dem Arzt des Vertrauens und ggf. eine Blutuntersuchung können im Zweifelsfall Aufschluss über den wahren Grund geben. Auch wenn über den Schweißverlust und Urinausscheidungen bei Sportlern gleichzeitig Magnesium verloren geht, so kann der entstehende Mangel ganz natürlich über einen durchdachten Ernährungsplan ausgeglichen werden.

Weiterlesen Der Experte berät: Magnesiummangel – So geht es auch ohne Nahrungsergänzungsmittel

Red Bull Zero Calories
© Red Bull

Die Werbeagentur Emanate GmbH hat mir Anfang Dezember freundlicherweise einige Dosen Red Bull Zero Calories zugeschickt. Diese habe ich natürlich schon getrunken 😉 Dadurch habe ich mich ein wenig mit dem Thema Koffein auseinandergesetzt.

Schon seit einiger Zeit ist neben Zero Sugar auch das neue Produkt Zero Calories von Red Bull im Handel erhältlich und für mich eine willkommene Abwechslung zu Schwarzem Tee. Kaffee trinke ich (leider) keinen, da er mir nicht schmeckt… Bisher bestand das Problem in Energy Drinks allgemein hauptsächlich darin, dass der hohe Zuckergehalt einfach Auswirkungen auf die Figur hat ;-(

Fakten zu Koffein im Sport

  • Koffein erhöht die Aufmerksamkeit
  • Koffein wirkt leistungssteigernd
  • Koffein wird besonders in Ausdauersportarten eingesetzt
  • Positive Effekte im Kraftsport sind nicht eindeutig nachgewiesen
  • Koffein wirkt noch stärker in der reinen Form (nicht in Flüssigkeit gelöst)
  • Koffein ruft einen adrenalinähnlichen Effekt hervor

Weiterlesen Test: Red Bull Zero Calories – Koffein zur Leistungssteigerung

abgelaufener Asics Gel 1160
abgelaufener Asics Gel 1160

Im letzten Jahr habe ich über den kostenlosen Onlinelaufschuhberater von RUNNERS POINT ermittelt, dass ich eine sog. leicht erhöhte Pronation habe. D.h. mein Fuß knickt beim Abrollen leicht nach innen. Und im Anschluss habe ich direkt die passenden Laufschuhe angeboten bekommen. So bin ich zu meinem letzten Laufschuh, dem Asics Gel 1160 gekommen. Ob man sich die Schuhe dann auch wirklich online bestellt oder doch lieber in einem Fachgeschäft anprobiert, bleibt jedem selbst überlassen. Ich wollte jedoch unbedingt diese Schuhe haben. Meine Asics-Schuhgröße kannte ich von meinen vorherigen Laufschuhen. Deshalb habe ich mir, mit ein bisschen Risiko, ich gebe es zu, die Schuhe online bestellt.

Mit diesen Schuhen konnte ich gut laufen und hatte keine Knieprobleme mehr. Das könnte aber auch an meinen neuen Einlagen gelegen haben. Oder dass meine alten Laufschuhe zu sehr abgenutzt waren. Aber auf jeden Fall war ich mit diesen Schuhen zufrieden. Deshalb wollte ich diesen Schuh oder seinen Nachfolger in einer anderen Farbe wieder haben.

Weiterlesen Neue Laufschuhe nach Knieschmerzen

Um deine Leistungen verbessern zu können, solltest du unbedingt ein Tagebuch schreiben. Dann kannst du nicht nur später einmal überprüfen, wann du wie oft Sport getrieben hast, um analysieren zu können, warum du eine bestimmte Leistung erbracht hast, sondern es dient auch zur Motivation. Und ganz besonders eignet sich dazu ein Onlinetagebuch oder sogar ein eigener Blog.

Dazu möchte ich hier mal die Gelegenheit nutzen und drei Paradebeispiele vorstellen, die dich wirklich unterstützen können, deine Ziele zu erreichen. Wie du dir Ziele stecken solltest, kannst du übrigens hier nachlesen.

1.) U.a. kannst du auf sportics.net ein Onlinetagebuch führen. Dort werden alle sportlichen Aktivitäten protokolliert und grafisch ausgewertet. Damit kannst du ganz leicht feststellen, ob du deinen Trainingsplan auch wirklich einhältst. Die Auswertung kann dann auch schon einmal ernüchternd sein. Aber es hilft dir, Problempunkte zu analysieren und dich weiter in Richtung deines Ziels zu bringen.

Weiterlesen Wie man sich über das Internet zum Sport motivieren kann