TT-Hessenmeisterschaften

Bereits im April fanden die Hessenmeisterschaften im Tischtennis in Gräfenhausen/Braunshardt statt. Zum ersten Mal überhaupt konnte ich mich zuvor bei den Bezirksmeisterschaften dafür qualifizieren.
Das Turnier selbst wurde schon etwas professioneller organisiert. Schon im Vorfeld wurden die Auslosungen und Setzungen durchgeführt, sodass nach einem genauen Zeitplan gespielt werden konnte.
Im Doppel schied ich leider gleich im ersten Spiel mit meinem Doppelpartner Markus Hilbert aus. Da war die Nervosität noch etwas zu groß.

Im Einzel lief es da schon besser. In einer 4er-Gruppe konnte ich die ersten beiden Spiele gewinnen. Und auch das letzte Gruppenspiel führte ich schon mit 2:0. Leider konnte ich aber mein Spiel nicht bis zum Ende durchziehen und musste mich letztendlich doch noch knapp mit 2:3 geschlagen geben.
Im Achtelfinale konnte ich gefühlt meine beste Leistung abrufen. Hier konnte ich meinen Gegner mit offensivem Tischtennis gut unter Druck setzen. Zu keinem Zeitpunkt hatte ich das Gefühl, dass ich das Spiel nicht im Griff habe.
Ich war mir sicher, jetzt noch etwas „reißen“ zu können. Aber schon im nächsten Spiel – im Viertelfinale – war Schluss. Im Duell mit einem jungen Offensivspieler hatte ich leider das Nachsehen.
Aber immerhin habe ich gleich im ersten Anlauf den 5. Platz in der Klasse Herren D erreichen können. Das ist doch schon einmal was.
Für die Zukunft bleibt die Erkenntnis, dass ich wieder Kraft- und Ausdauertraining machen könnte, damit mich nicht gegen Ende eines Turniers die Kräfte verlassen.

Facebook Kommentare:

Deine Meinung

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.